Moin!

MuellersWelt


Eine neue BlogCATegorie  ist entstanden!
Liebe Grüße

Schneckenparty

kleine Poolparty

Nach der langen Regennacht und dem langen Regentag schaute ich doch heut noch einmal kurz im Garten vorbei. Der Boden ward reichlich aufgeweicht, also perfektes Pflanzewetter für die gestern erworbenen Schätze. Als ich jedoch die am Abend abgestellten Töpfe sah, traf mich fast der Schlag.

Die sind verrueckt die Viecher.

Die Schnecken laben sich entspannt am durchaus ziemlich stark toxischen Fingerhut.


Das schleimige Gesamtgewicht der 🐌Schnecken, muss bei der Dinnerparty zwischenzeitlich so groß geworden sein, dass sie es schafften, die Blütenstängel nach unten zu ziehen und damit den Topf zum Umkippen bringen konnten.

Die Schnecken feierten also eine Nacktparty

 und sie übertrieben mächtig dabei. Sie hatten sich anscheinend am Fingerhut lustig geknabbert und sich dann hemmungslos zu einem Kletter-Marathon verabredet. Selbst in einem Meter Höhe, konnte ich eine Blausäure naschende Schleimischnecke, mit dem Kopf IN einer grünen Tomate steckend, entdecken.
Diese Tomate hat inhaltlich nicht mehr viel zu geben.

Nach einer Stunde Sammelwut hatte ich schätzungsweise an die 40 Schneģgies am Stück im Töpfchen. So hart wie es scheint, aber sie wurden alle ertränkt. Ein Zink-Eimer mit einem Schuss Salz, ließ sie sehr schnell verenden.


Ich bin gespannt wie es morgen aussieht, es soll ja noch nicht alles Wasser
 von Oben unten sein.
Wir werden sehen, wir werden sehen...

Liebe Plitscheplatsche Grüße schickt euch die Pflanzende

Gartenzuwachs

IloveHornbach.....
was soll ich sagen, ich habe es wieder getan und diesmal hatte ich sogar Verstärkung. 

Kaufrausch im Hornbach

Gemeinsam mit Frau G. fuhren wir in den Baumarkt, um ein "wenig" Nachschub für das Gartenprojekt zu besorgen. Bekannterweise ist gerade Sommersale und mein Gärtnerherz pochte wild und laut, als ich die blühenden Sommerstauden entdeckte, die alle mit mit einem gelben Punkt markiert waren. Mit schweißigen Händen, Schnappatmung und irrem Blick versuchte ich die schönsten Schnäppchen abzufischen. Zum Glück war ich dabei nicht allein.

Was sprang also in den Einkaufskorb
Frau G. verliebte sich in die Flockenblume aus der Unterfamilie der Carduoideae innerhalb der Familie der Korbblütler,
und in diese weißen Sommer-Margeriten, welche Vertreter der Leucanthemum sind . Auch ein gelber Topf sprang in den Korb.

Zwei Hortensien für die Schattenbereiche schafften es in den Wagen, E
in hoch wachsendes Ziergras für etwas mehr Sichtschutz gesellte sich

zu den zwei gemischten Blumenkörben, welche prall gefüllt mit herbstlichen Pflanzen sind. Und auch endlich im Garten, die langersehnten Fingerhüte in rosa und weiß.

Was steht noch auf der zukünftigen Wunschliste: Farn und Heidelbeeren und viel mehr Minze

erste Ernte

Die erste Ernte konnte eingefahren werden.

 Die Ausbeute ist wahrlich putzig. Der Kartoffelsalat für das nächste Grillfest steht.:)

Gartenumbau und erste Urlaubstage

Nachdem nun der erste Sommer im neuen "fast geheimen Garten" fast schon wieder vorbei ist, wird es Zeit, damit zu beginnen die Pflanzen zu teilen und an noch bessere Standorte zu pflanzen. Wunderbar dabei, dass der Regengott sein Tänzchen tanzt und die Bewässerung, wie auf Bestellung kostenlos übernimmt.



Die im Frühjahr gesetzten Erbsen am Zaun haben es leider nicht geschafft, die Stelle bekam irgendwie immer zu wenig Wasser ab und die zarten Pflänzchen sind wohl vertrocknet. Weder der Fenchel, noch der Borretsch haben es dort gepackt anzuwurzeln.  Das war unter anderen der Grund dafür, das Beet "neu" anzulegen.

Der Wein vom Weinprojekt wurde an den Zaun gepflanzt und etwas höhere Stauden davor gesetzt. Diese sollen nun den Boden besser abschatten und damit auch das Wasser besser halten . Die Pfingstrosen, der Salbei und der Phlox, wurden gleich geteilt und vermehrt, die Tomatenpflanzen besser gestützt, die Rose in Richtung Sonne versetzt, das Unkraut entfernt, der Boden durchgebuddelt und aufgelockert, die Schnecken eingesammelt und.....ja.

Alle entspannen sich, hier:
die Rasenmäher des Hauses

In der Zwischenzeit verbrachte Frau G. ihren ersten Urlaubstag mit viel frischem Gras, welches sie nämlich fleißig mähte. Und weil der erste Urlaubstag so schön entspannt war, putzte sie sogleich den Rasenmäher auf Hochglanz. Der letzte Tag vor dem sinnflutartigen Dienstag hielt nämlich noch Wärme und Sonne für uns bereit.




So döddelte sich der Tag im Garten zusammen, gegen Abend fuhren wir noch zum Baumarkt, um das Repertoire des Gartens etwas zu erweitern, als wir zurück waren traf irgendwie das halbe Haus im Garten zusammen.

Die Geschwisterkinder Mi und Wa versuchten sich mit Papa im Riesen Seifenblasen machen und veranstalteten eine kleine Wasserschlacht. Frau G. kam mit lekka Kaffeegetränk, Herr M. kam nach Hause und brachte den ehemals gebrochenen Stuhl, frisch geschweißt und repariert vom seinem Grundstück mit. Yuhu! Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle an Herrn M.. Zusammen hielten alle noch ein kurzes Schwätzchen.

Ein schöner Ausklang für einen ersten Urlaubstag.

Kampf dem Knoeterich

er ist grün er ist hübsch, doch er "frisst" einfach alles, was ihm in die Quere kommt. Um dem nun etwas entgegenzusetzen haben wir das Projekt Wein ins Leben gerufen. Herr M. brachte aus seinem Landhaus einen sehr schönen Zierweinableger mit, welcher sofort mit Pferfferminzunterstützung an einen halbschattigen Ort gesetzt wurde. Dieser ist sehr gut angewachsen und beginnt nun den ersten Sichtschutz aufzubauen. Alle Babyableger aus den Beeten wurden nun ebenfalls versetzt und werden hoffentlich schon bald die bisherige Berankelung ersetzen. Ich hoffe bis zum Herbst, hat der Zaun bereits rote und dichte "Füsse".
Lassen wir uns überraschen

lovely surprise

duftiges Bleu

Auf dem Rückweg von der Sticker-Messe waren wir Stunden unterwegs gewesen und durchweg schlecht gelaunt, als zu Hause vor der Türe diese hübsche Überraschung lag. Schlagartig war die Laune aller wieder angehoben. 
Ohne Namen, ohne Wort ergab das "Bündel Bleu" ein kleines Rätsel an dem sich alle erfreuen konnten.

Als leidenschaftliche Hobbykriminologin konnte ich aber schnell erahnen, wer mir eine so liebe Freude machen wollte.

Vielen Dank lieber Herr E.🌹

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...